Lebensziele

Jeder Mensch durchlebt auf seinem Weg irgendwann Phasen, bei denen er sich unverstanden fühlt, leer, kraftlos, unzufrieden, vielleicht ist schon das Gefühl aufgetreten, krank zu werden...

In dieser Zeit fangen wir möglicherweise an, uns selbst Fragen zu stellen. Wieso bin ich nicht mehr zufrieden und fühle mich nicht mehr wohl in meiner Haut? Ist mein Weg bis heute so richtig verlaufen? Wollte ich das alles wirklich so, wie es dann gekommen ist? Habe ich alle meine Ziele erreicht?

Dieser Moment muss nicht immer zwangsläufig mit dem Alter (Mittlebenskrise) verbunden sein, sondern kann uns zu jedem Zeitpunkt im Leben treffen. Wichtig ist, darauf eine Antwort zu suchen und zu finden, mit diesen Emotionen umzugehen, sie anzunehmen, zu verarbeiten und in unserem Leben zu integrieren.

Gerne finden wir die Gründe über unseren derzeitigen Gemütszustand im Außen. Es ist ja auch viel leichter, anderen Menschen und Umständen die Schuld dafür zu geben, dass wir nicht mehr in unserer Mitte sind. Kein Wunder, dass der Energiefluss in unserem Körper Blockaden zu überwinden hat. Wenn wir dann die Schuldigen endlich ausgemacht haben, sind wir in der Opferrolle. Aber wie geht es dann weiter mit unserer Gemütsverfassung?

Was würde denn passieren, wenn wir uns selbst fragen, warum uns im Hier und Jetzt diese Fragen so tief berühren? Welche Punkte treffen uns besonders hart, welche sind nicht ganz so schlimm?

Bei einem Beratungsgespräch sollen diese Themen in den Mittelpunkt gestellt werden. Viele auslösende Momente können zusammengetragen werden die erklären, warum wir uns bei bestimmten Dingen so betroffen fühlen, wichtig und sehr hilfreich ist dabei die Ehrlichkeit und Offenheit zu uns selbst. Nur dann ist eine Auseinandersetzung wirklich sinnvoll.

Ziel der Beratung ist es, von der Opferrolle wieder in die aktive Rolle zu schlüpfen. Nur so kommen wir wieder in die Lage, unser Leben und voller Lebensfreude zu gestalten. Vielleicht lernen wir auf diesem Weg auch neue Menschen kennen, so wie wir aber auch welche verlieren, die lange an unserer Seite waren.